Back to overview

Ersatzneubau Klinik Littenheid, Stationen Panorama

Auf dem Areal Panorama plant die Littenheid Liegenschaften AG ein zeitgemässer Patiententrakt mit drei Psychiatriestationen und total 69 Betten.

Der viergeschossige Neubau wurde komplett in Massivbauweise mit schlaff bewehrten Flachdecken und Betonwänden erstellt. Die Grundrisse der einzelnen Geschosse liegen mehrheitlich übereinander wodurch ein gradliniger Lastabtrag erzielt wurde.

Das Sockelgeschoss erhielt eine umlaufende Ortbeton-Sichtfassade wobei die Schalelemente mit 2m breiten OSB-Platten beplankt wurden. Die Fassade der Obergeschosse sind mit einem verputzten Zweischalenmauerwerk ausgeführt worden.

Infolge des schlechten Baugrundes musste der Neubau komplett auf Pfählen fundiert werden. Als wirtschaftlichstes System erwies sich für die zu fundierenden Lasten ein Injektionsverbundpfahl, welcher ca. 3m in den Schotter eingebunden wurde.

Bausumme
Gesamtbaukosten ca. 26 Mio.
Bauherr
Littenheid Liegenschaften AG
Architekt
Galli Rudolf Architekten AG
Zeitraum
2017
2019
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau
Erbrachte Leistungen
Baugrube und Fundation, Tragstruktur in Massivbau, Umlaufende Ortbeton-Sichtfassade
Weiterführende Informationen

Bild Architektur: Galli Rudolf Architekten AG / Visualisierung: Loomn Architekturvisualisierung