Back to overview

Erweiterung Hochschule Lärchenplatz HLP, 2532 Magglingen

Das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL baut auf dem Lärchenplatz in Magglingen ein neues Gebäude für die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen ESHM. 
Das vorliegende Projekt ist aus einem Gesamtleistungswettbewerb als Siegerprojekt, unter der Federführung der Kim Strebel Architekten GmbH, hervorgegangen. Das Gebäude besteht aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und zwei Obergeschossen.
Der aufgelöste Grundriss mit Stützen als Haupttragelemente für die vertikalen Lasten (die Ausnahme stellen die erdberührten Aussenwände dar) führen zu teils grossen Deckenspannweiten (z.B. im Haupteingangsbereich EG mehr als 12m, Regelabstände Stützenreihen ca. 5.3m). 
Die grosszügige Treppe im Eingangsbereich, welche den vorderen Haupteingang mit der hinteren Seite des Gebäudes verbindet, führt einerseits zur bereits erwähnten grossen Deckenspannweite als auch zu einer notwendigen Abfangkonstruktion, da in den Obergeschossen die Stützen im Regelraster auf der Decke stehen. Zusätzlich bedingt die zum Untergeschoss zurückversetzte Front des Erdgeschosses weitere Abfangkonstruktionen der Decke über Erdgeschoss für die Stützenlasten aus den oberen Stockwerken.
An beiden Kopfenden des Gebäudes werden zusätzlich zwei doppelstöckige Hallen aus statischem Holzbau erstellt. Die vertikale Erschliessung der Geschosse geschieht über je zwei Liftkerne und Treppenhäuser.

Aktueller Planungsstand:
Projektierung abgeschlossen
Im Bau (Baustart Herbst 2020)
Fertigstellung Rohbau Herbst 2021
 

Bauherr
Bundesamt für Bauten und Logistik, Bern
Architekt
Kim Strebel Architekten GmbH, Aarau
Zeitraum
2016
2021
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau
Erbrachte Leistungen
Massivbau
Baugrube
Baugrubensicherung
Charakteristische Angaben
Nagelwände als Baugrubensicherungen
Grosse Deckenspannweiten
Statische Abfangkonstruktionen
Kombination mit statischem Holzbau