Back to overview

Gesamterneuerung Stadttangente Bern Erhaltungsabschnitt C3/C4

Im Vorlauf der eigentlichen Gesamterneuerung Stadttangente Bern wurde die Instandsetzung des Abschnitt C3 der N01 ab Mitte 2008 bis 2012 durchgeführt. Er beinhaltet 3 Brückenobjekte, Leitmauern, Erhöhung von Stützmauern, Lärmschutzwände sowie Trasseabschnitte. Die Arbeiten mussten ohne Spurabbau durchgeführt werden. Der Abschnitt C4 der N06 Rampen Zürich – Thun wurde 2009 in Angriff genommen und dauert bis 2011.

Bei den von Emch+Berger AG Bern bearbeiteten Brücken handelt es sich um mehrfeldrige Kastenbrücken. Die Arbeiten an den Brücken umfassten die Erneuerung der Abdichtung und Belag, den Ersatz der Fahrbahnübergänge, die Erstellung von neuen Leitmauern und den Ersatz der Entwässerung.
Der Auftrag an die Emch+Berger AG Bern beinhaltete das Projekt und die Bauleitung der Brückenobjekte des Abschnitts C3 sowie die Abschnittsbauleitung C3/C4.

Ort

Stadttangente Bern

Kunde

Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Thun

Zeitraum
2008
2012
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten
Erbrachte Leistungen

Zustandsuntersuchungen

Statische Überprüfung

Massnahmenkonzept

Massnahmenprojekt

Submission

Örtliche Bauleitung Brücken- und Mauerobjekte Abschnitt C3

Abschnittsbauleitung Abschnitte C3/C4

Charakteristische Angaben

Bau unter Strassenverkehr

Brückeninstandsetzung über stark frequentierter SBB Strecke

Instandzusetzende Brückenfläche: ca. 8000 m2

Komplexe Bauabläufe

Komplexe Projektorganisation

Baukosten beider Abschnitte: CHF 25 Mio.