Münchenstein: Sanierung Reservoir Weihermatt

Das 1963 erstellte Reservoir Weihermatt umfasst zwei Wasserkammern mit je 2‘500m3 Speicherinhalt für die Versorgung der unteren Zone Münchenstein. In den Wasserkammern hatte sich die 1988 aufgebrachte zementöse Beschichtung an einigen Stellen an Wand- und Bodenflächen bereits enthaftet, so dass der darunterliegende Beton sichtbar war. Die Rohrinstallation wies teilweise starke Korrosionsschäden auf und beinhaltete im Rohrkeller nicht mehr benötigte resp. nicht nachvollziehbare Armaturen (Löschklappe, Ausgleichssteuerung).
Die im vorgesehenen Zeit- und Kostenrahmen durchgeführte Sanierung umfasste die lokale Instandstellung der mineralischen Beschichtung sowie Reinigung und Beschichtung der Rohrinstallation in den Wasserkammern, den kompletten Ersatz der Rohrinstallation im Bedienungshaus, den Einbau einer Kathodenschutzanlage sowie einer neuen Erdung / Potentialausgleich der Rohrinstallation. Gleichzeitig wurde die Wasserkammerbeleuchtung komplett ersetzt. Die Reservoiranlage musste während der Sanierung in Betrieb bleiben resp. durfte nur für einzelne Verrohrungsarbeiten kurzzeitig ausser Betrieb genommen werden.

Sanierung Wasserkammern:
- lokale Instandsetzung der mineralischen Beschichtung
- Rohrinstallation (Wanddurchführungen, Siphonierung Überlauf)
- Einbau Kathodenschutzanlage
- Ersatz Beleuchtung

Sanierung Rohrkeller:
- Ersatz Rohrinstallation DN 100 – 400 mm
- elektrische Installation

Ort
Münchenstein (BL)
Kunde
Einwohnergemeinde Münchenstein (BL)
Bausumme
SFr. 345'000.00
2013
2014
Tätigkeitsfelder
Ver- und Entsorgung