Back to overview

Sanierung Hochhaussiedlung Glanzenbergstrasse, Dietikon

Die instandgesetzten Türme sollen durch ihre qualitätsvolle Ausstrahlung der weiträumigen Situation am Gleisfeld und am Bahnhof Glanzenberg gerecht werden. Das Ziel war es, durch das Herausarbeiten von gerichteten offenen und geschlossenen Gebäudeteilen die Hochhaustürme architektonisch eindeutiger und prägnanter zu formulieren.

Die geschlossenen Fassadenflächen sind mit einem hinterlüfteten Profilblech bekleidet. Das vertikal strukturiert Profilblech setzt einen Kontrapunkt zu den horizontal gestaffelten Brüstungen. Bei den Wohnungen galt es mit einer geringen Eingriffstiefe eine wirkungsvolle Verbesserung der heutigen Wohnsituation zu erreichen. Der Umbau erfolgte in bewohntem Zustand.

Die statischen Umbaumassnahmen in den beiden Hochhäusern wurden minimal gehalten. Der einzige massive Eingriff in die Tragstruktur war die Entfernung der Küchentrennwand über alle Geschosse. Anstelle der Trennwand wurden Brandschutzstützen eingebaut, die die Lasten übernehmen und in die Untergeschosse einleiten sollen.
Die Überprüfung der Erdbebensicherheit hat ergeben, dass keine Verstärkungsmassnahmen notwendig sind, obwohl ein Grossteil der lastabtragenden und aussteifenden Wände in hochwertigem Mauerwerk ausgebildet wurde. Die Berechnungen erfolgten computergestützt mit dem Push-Over-Verfahren. Dieses Verfahren erlaubt es, vorhandene Tragreserven mit zu berücksichtigen. Erst damit werden wirtschaftlich optimierte Lösungen möglich.
Sämtliche bestehenden Balkonplatten wurden abgebrochen und mit einer neuen, aussen abgestützten Balkonkonstruktion ersetzt. Die Lasten werden neu mittels Betonkonsolen im Untergeschoss und zusätzlichen Fundamentplatten in den Baugrund abgetragen.

An den bestehen Balkonen des Flachbaus sowie in der Tiefgarage mussten partiell Betonsanierungen durchgeführt werden, um eine längere Lebensdauer der Konstruktion sicherstellen zu können. Infolge des Umbaus der gesamten Gebäudetechnik mussten in der Tiefgarage massive Aussparungen ergänzt werden.
Auch beim Flachbau hat die Überprüfung der Erdbebensicherheit ergeben, dass keine Ertüchtigungsmassnahmen getroffen werden müssen.

Bauherr
Siedlungsgenossenschaft Eigengrund, Zürich
Architekt
Galli + Rudolf, Zürich
Zeitraum
2008
2010
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau
Erbrachte Leistungen
Planung
Ausführung
Bauleitung und -kontrollen
Überprüfung Erdbebensicherheit