Seilbahn Weissenstein: Erschliessungen und Parkplätze

Im Rahmen des Neubaus der Seilbahn Weissenstein musste die verkehrstechnische Erschliessung sowie die Ver- und Entsorgung mit Elektro, Wasser, Abwasser und weiterer Werke der Talstation Oberdorf, der Mittelstation Nesselboden sowie der Bergstation Weissenstein neu konzipiert werden. Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem Parkplatzkonzept bei der Talstation mit den drei Parkplätzen Bahnhof, Hubel und Grüenler mit insgesamt 360 Stellplätzen sowie deren Bewirtschaftung. Der bestehende Parkplatz beim Bahnhof musste den neuen Gegebenheiten durch den Neubau der Talstation angepasst werden. Nebst dem Fussgängerverkehr, den Parkmöglichkeiten für PW und Velos mitsamt Behinderten- und Kurzzeitparkplätzen musste auch dieBushaltestelle integriert werden. Beim bereits bestehenden Parkplatz Hubel wurde das Zufahrtregime angepasst und die Entwässerung durch den Einbau von Drainageleitungen verbessert. Schliesslich wurde im Bereich Grüenler ein neuer Parkplatz mit naturnaher Gestaltung ohne Oberflächenversiegelung (ausser Zufahrtsbereich) erstellt, welcher in den Wildbach entwässert wird. Für die Verkehrslenkung auf den Parkplätzen wurden Holzabschrankungen, Markierungen, Signalisationen sowie ein Schrankensystem eingesetzt.

Nebst weiteren Leitungsumlegungen musste die Wasserleitung zum Reservoir der Gemeinde Lommiswil auf einer Länge von rund 85 m wegen des Neubaus der Talstation umgelegt werden.

 

Ort
Oberdorf (SO)
Kunde
Seilbahn Weissenstein AG
Bausumme
SFr. 1.0 Mio.
2014
2015
Tätigkeitsfelder
Raum- und Siedlungsplanung