Studien Fussgängerverkehre für die MIGROS

In zahlreichen Städten der Schweiz wurden im Auftrag der Genossenschaft MIGROS Aare die Fussgängerströme an Bahnhöfen und/oder zentralen städtischen Knotenpunkten edv-basiert erhoben. Die Organisation und Koordination des Zählpersonals, die Auswertung der Rohdaten sowie die Ableitung von Kennwerten bzgl. der Dimensionierung, Leistungsfähigkeit, Evakuierung usw. fielen dabei in den Aufgabenbereich von Emch+Berger.

Je nach Aufggabenstellung wurden die so gewonnenen Daten mit einer Nutzungsanalyse im Umfeld des Knotens oder Frequenzdaten des Öffentlichen Verkehrs verglichen und kombiniert, so dass ein umfassendes Bild der Fussgängerströme an und in den Anlagen resultiert. Auf dieser Basis konnten Prognosen für zukünftige Verteilungen der Fussgänger erstellt und Rückschlüsse bezüglich der Platzierung oder Ausgestaltung neuer Filialen gezogen werden.

Ort
diverse
Kunde
Genossenschaft MIGROS Aare
2014
2016
Tätigkeitsfelder
Verkehrsplanung