Back to overview

Überprüfung Bauzeit und Kosten Koralmtunnel

Der ca. 32.8 km lange Koralmtunnel ist Teil der zweigleisigen Eisenbahnhochleistungsstrecke Koralmbahn, die eine schnelle und leistungsfähige Eisenbahnverbindung zwischen dem Zentralraum Graz und Klagenfurt sicherstellen soll. Der Tunnel besteht aus einem System mit zwei parallel geführten Einspurröhren. Der Achs-abstand beträgt 40 m. Alle 500 m ist ein Querschlag vorgesehen.

Auf der Grundlage der vorliegenden detaillierten 2. Kostenrechnung wurde eine zielgerichtete Prüfmethodik angewandt.
Vollständigkeit der Objekte, Schlüssigkeit der Mengengerüste, Vortriebs- und Sicherungszeiten, Vortriebsleistungen der TBM- und SPV- Vortriebe, Schachtteufen und -kapazitäten, Bauabläufe und Bauzeiten, Leistungsannahmen und Einzelkosten der Teilleistungen, Vergleichsrechnungen und Kostenprognose

Ort

Österreich

Kunde

ÖBB-Infrastruktur Bau AG (HL-AG)

Zeitraum
2006
2016
Tätigkeitsfelder
Untertagbau / Geotechnik
Erbrachte Leistungen

Kostenüberprüfung UVE-Projekt

Plausibilitätprüfung

Bauzeitüberprüfung

Kostenüberprüfung

Vergleichsrechnungen

Kostenprognose

Charakteristische Angaben

Tunnellänge: 2 x 32.8 km

Ausbruchquerschnitt: 81.7 m²

Erkundungstunnel: 11 km

Überleitstelle: 1015 m

Aufweitungen: max. 220 m²

Nothaltestelle: 320 m

Schacht Leibenfeld: ca. 53 m