Zulassung meterspurige Dieselrangierlokomotive

Schöma in Diepholz hat bereits meterspurige Dieselrangierlokomotiven der Rhätische Bahn, dem Regionalverkehr Bern – Solothurn und den Transports publics fribourgeois geliefert. Furrer+Frey hat eine fast baugleiche Lokomotive für den Fahrleitungsbau bestellt.

In diesem Rahmen hat Emch+Berger AG Bern im Auftrag von Furrer+Frey den Bau des Fahrzeuges in Diepholz begleitet. Um die erforderlichen Nachweise zu erbringen hat Emch+Berger AG Bern Inbetriebsetzungs- und Messfahrten bei der Aare Seeland mobil organisiert. Das Verfahren wird nach der BAV-Richtlinie Zulassung Eisenbahnfahrzeuge geführt. Anlässlich der Baubegleitung beim Hersteller wurde die technische Dokumentation, die für den Bau der Lokomotive benutzt wurde, gesichtet und die für die Erlangung der definitiven Betriebsbewilligung notwendigen Unterlagen ausgewählt. Der Nachweis der Steilstreckentauglichkeit in 70 Promille wurde auf der Strecke Brig – Grengiols durchgeführt. Emch+Berger AG Bern hat für alle Probe- und Versuchsfahrten den notwendigen Lokomotivführer gestellt. Weiter erstellte Emch+Berger AG Bern die Bedienungsanleitung für die Lokomotivführer. Die Betriebsbewilligung wurde vom BAV am 29. März 2019 erteilt.

Kunde
Furrer+Frey AG, Bern
2018
2019
Tätigkeitsfelder
Bahnfahrzeuge