Back to overview

Erarbeitung Gebäudestrategie 2021 für das IGE, Bern

Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum IGE ist im Jahr 2007 an die Stauffacherstrasse 65/59g in einen Neubau gezogen. Nach 13 Betriebsjahren beauftragte das IGE Emch+Berger mit der Ausarbeitung einer Gebäudestrategie mit einer Investitionsplanung für die nächsten 12 Jahre.
Als erstes untersuchte Emch+Berger das Gebäude auf bauliche Mängeln. Nebst der Bauzustandsanalyse und Erarbeitung von Massnahmenvorschlägen waren ökologische Aspekte in die Planung aufzunehmen. Der Bund hat im 2019 für seine Liegenschaften ein Paket zur Senkung des Treibhausgasausstosses beschlossen. In diesem Kontext schlugen wir die Ausarbeitung eines E-Mobilitätskonzepts und die Abklärung des Potentials von Photovoltaikanlagen auf den Dächern vor. In diesem Zusammenhang prüften wir zudem die vertraglichen Abhängigkeiten mit der Baurechtsgeberin und Energielieferantin.
Emch+Berger schätzte die Kosten der vorgeschlagenen Sanierungsmassnahmen und der ökologischen Bauvorhaben und erfasste diese in einer Investitionsplanung zusammen. Die Ergebnisse der genannten Untersuchungen flossen in die «Gebäudestrategie 2021» ein.

Lieu
Bern
Client
Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum
Période
2020
2020
Téléchargements
Numéro de projet
GP.N.20056
Domaines d'activité
Bautreuhand & Projektmanagement;Gebäudetechnik & Nachhaltigkeit;Bauökonomie
Nos prestations
Mandatsleitung, Gesamtprojektleitung
Bauzustandsanalyse, Mängelerfassung, Kostenschätzungen
Prüfung vorhandenes Sicherheitskonzept
Erarbeitung E-Mobilitätskonzept
Erstellung Investitionsplanung
Prüfung der vertraglichen Abhängigkeiten