Back to overview

A2, Sanierungstunnel Belchen

Der parallel zu den bestehenden Röhren geplante Sanierungstunnel Belchen ist Bestandteil der Nationalstrasse A2 und liegt im Bereich der Kantonsgrenze zwischen Baselland und Solothurn.

Der Sanierungstunnel ermöglicht, auch während der bevorstehenden Instandsetzung der bestehenden Röhren, die Nutzung von 2x2 Fahrspuren. Er wird von Süden nach Norden aufgefahren. Der Vortrieb durchfährt hauptsächlich die Sedimentstapel des Faltenjuras, Schichtungen des Opalinustons und Formationen des Gipskeupers. Letztere Schicht ist stark quellfähig, was zu sehr grossen Beanspruchungen des Tragwerks führt. Zusätzlich zum Haupttunnel werden zwei Abluftstollen vorgetrieben und je zwei Tunnel- und Portalzentralen erstellt.

Ort

Eptingen / Hägendorf

Kunde

Bundesamt für Strassen ASTRA

Zeitraum
2007
2019
Tätigkeitsfelder
Untertagbau / Geotechnik
Erbrachte Leistungen

Projektleitung

Detailprojekt

Ausschreibung

Bauausführung

Logistik, Materialbewirtschaftung

Örtliche Bauleitung

Charakteristische Angaben

Länge: 3.2 km

Querverbindungen: 11

Ausbruchquerschnitt: 147 m2

Tunnelzentralen: 2

Portalzentralen: 2

Rohbaukosten: ca. 380 Mio. CHF