Back to overview

A2/3 Lärmschutz und Instandsetzung

Das Teilstück der Nationalstrasse A2 im Abschnitt Riffig bis Reussegg wurde im Jahr 1971 in Betrieb genommen. Das Trassee und die technischen Ausrüstungen nähern sich dem Ende ihrer Nutzungsdauer. Der Abschnitt musste aufgrund der Lärmschutzverordnung saniert werden.

Es wurden beidseits der Autobahn sowie zwischen den Fahrbahnen, zwischen drei und sechs Meter hohe Lärmschutzwände gebaut. Zudem wird ein neuer Flüsterbelag eingebaut (Drainasphalt).

Es wurden rund 20 Brücken und Unterführungen sowie das ganze Trassee (Belag und Entwässerung) instand gesetzt.

Während den Bauarbeiten waren zu jeder Zeit 4 Spuren sowie alle vorhandenen Anschlüsse offen zu halten. Dazu musste das Trassee und diverse Kunstbauten teilweise verbreitert und verstärkt werden.

Ort
Emmen
Kunde
Kanton Luzern, Verkehr und Infrastruktur (vif)
Zeitraum
2004
2007
Tätigkeitsfelder
Strassenbau;Lärmschutz
Erbrachte Leistungen
Massnahmenkonzepte und -projekte
Instandsetzungen inkl. Verbreiterungen und Verstärkungen
Ausschreibungen
Bauleitungen
Allgemein: Grundlagen- und Bauvermessung