Back to overview

Abbruch und Neubau UEF T28 Kiesen

Brücke (Kantonsstrasse) über die N06

Im Rahmen des Erhaltungsprojekts der Nationalstrasse N06 zwischen Rubigen und Kiesen musste die Brücke T28 abgebrochen und an derselben Stelle ersetzt und verbreitert werden. Diese Überführung der Kantonsstrasse über die N06 ist eine 3-feldrigen Stahlbetonkonstruktion und wurde als integrale Bauweise ausgebildet. Über der N06 ist sie stützenlos mit 31 m langen Stahlbeton-Fertigelementen und an den Randfeldern aus Ortbeton erstellt. Die Brücke ist 55 m lang und rund 12 m breit. Die Aufrechterhaltung einer Fahrspur auf der Kantonsstrasse bedingte für Abbruch und Neubau ein Verfahren in 2 Längs-Etappen. Die Baurgruben für die Erstellung der neuen Widerlager bzw. der neuen Stütmauern im Dammbereich mussten ebenfalls in Längsrichtung etappiert werden und deshalb beidseitig nutzbar sein. Ebenfalls musste der Verkehr auf der Nationalstrasse durchwegs aufrecht erhalten bleiben. Einzige Ausnahme waren wenigen kurzzeitige nächtliche Sperrungen einerseits für den Abbruch und andererseits für das Einheben der Fertigteilträger.
Für das Objekt wurde ein eigenes AP erstellt und genehmigt. Da die Bauzeit der UEF länger als diejenige des UPlaNS für das Trasse in diesem Abschnitt war, wurde das Objekt vorgezogen und als Einzelbaustelle geführt.

Ort

Kiesen

Kunde

ASTRA Filiale Thun

Bausumme
7 Mio
Bauherr

ASTRA Thun

Zeitraum
2010
2016
Ansprechpartner
Projektnummer
BE.N.10200
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten
Erbrachte Leistungen

Variantenstudium

Auflageprojekt + Begleitung der öffentlichen Auflage

Detailprojekt

Submission

Unterlagen der Ausführung

Ausführung / Bauleitung

Inbetriebnahme

Abschlussdokumentation

Charakteristische Angaben

Brückenlänge: 55m

Brückenbreite: 12m