Aufwertung Kraftwerk Innertkirchen 1 mit Parallelschacht (INN1S) und Deponie Blänggen

Umweltbaubegleitung KWOplus

Das Projekt „Aufwertung Kraftwerk Innertkirchen 1“ ist Bestandteil des KWOplus Investitionsprogramms der Kraftwerke Oberhasli AG und beinhaltet das Teilprojekt „Parallelschacht Kapf-Innertkirchen (INN1S)“ mit diversen Anlagenteilen (Stollen, Schächte, Wasserschloss, Portal) sowie die Deponie Blänggen für unverschmutztes Ausbruch-, Aushub- und Geschiebematerial. Beide Vorhaben benötigten eine Umweltbaubegleitung (UBB), für welche folgende Projektbestandteile relevant waren: vier Installationsplätze, Materialseilbahn Kapf und Deponie Blänggen.

Massnahmen mussten getroffen werden bezüglich Gewässerschutz (Monitoring diverser Werte wie Nitrit, Trübung), Lärm und Erschütterungen (Sprengungen), Naturschutz (Neophytenbekämpfung), Bodenschutz und Abfall (Entsorgung von Baustellenschlamm). Bei der Deponie Blänggen waren besondere Massnahmen notwendig: So wurden statt den vorgesehenen Trockenmauern, in Absprache mit Behörden, Grundeigentümern und KARCH, Steinwälle erstellt (Projektoptimierung Kleinstrukturen).

Ort
Innertkirchen
Kunde
Kraftwerke Oberhasli AG
Bauherr
Kraftwerke Oberhasli AG
2011
2016
Tätigkeitsfelder
Grundbau & Spezialtiefbau;Untertagbau / Geotechnik;Baumanagement;Energie & Umwelt;Kraftwerke;Umweltverträglichkeit