Betreiberevaluation Velostation Europaplatz Zürich

Der Hauptbahnhof Zürich (HB) ist die wichtigste öV-Drehscheibe, sowie Ziel und Ankunftsort von zahlreichen Velofahrern der Stadt Zürich. Die dadurch entstehende grosse Nachfrage nach zentral gelegenen und gut erschlossenen Velostandplätzen soll in Zukunft mit mehreren Velostationen in unmittelbarer Nähe zum HB abgedeckt werden. Der Masterplan zur Erschliessung des Hauptbahnhofs Zürich sieht unter dem zukünftigen Europaplatz eine unterirdische Velostation vor.

Emch+Berger (Projekt-Kooperation mit bolz+partner consulting ag) durfte im Auftrag der Stadt Zürich eine Betreiberausschreibung durchführen. Es wurde ein Anbieter gesucht, welcher nebst der Sicherstellung des ordentlichen Betriebs auch den notwendigen Ausbau der Anlage, sowie eine hohe Auslastung der Velostation sicherstellt.
Die Gesamtleistungsausschreibung folgte dabei dem Grundsatz «Planen, Finanzieren, Bauen und Betreiben aus einer Hand».

Aufgrund der Komplexität und der geringen Markterfahrung wurde auf Wunsch der Stadt Zürich in einer ersten Phase eine Marktansprache durchgeführt, um die Ausschreibung auf die Bedürfnisse des freien Marktes hin zu optimieren.
Erst in einer zweiten Phase wurde in enger Abstimmung mit den Spezialisten (Baurecht, Beschaffungsrecht, Fachspezialisten für Velo-Parkieranlagen, etc.) eine zielgerichtete Ausschreibung erstellt und in einem öffentlichen Beschaffungsverfahren durchgeführt.

Ebenfalls zum Leistungsumfang gehörte die Erarbeitung des Vertragsentwurfs und Begleitung bis zur Unterzeichnung des Gesamtvertrages.

Ort
Zürich
Kunde
Tiefbauamt der Stadt Zürich
Bausumme
13.5 Mio. CHF
Bauherr
Tiefbauamt Stadt Zürich
2015
2016
Projektnummer
GP.N.15131
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement