Back to overview

Black Spot Management (BSM)

Die Einmündung der K 17b (Götzentalstrasse) in die K 30 (Luzernerstrasse) stellt gemäss Unfallauswertung der letzten Periode ein Unfallschwerpunkt dar.

Auffällig am Unfallgeschehen sind die hohe Beteiligung von Motorfahrrädern, die Anzahl Verletzter sowie der Umstand, dass sich die Unfälle vorwiegend bei guten Wetter- und Strassenverhältnissen am Tag ereignen.

Im Rahmen des Auftrages ging es darum, die Unfallursachen zu ermitteln und Massnahmenvorschläge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu erarbeiten.

Der Art. 6a des Strassenverkehrsgesetztes (SVG) verpflichtet den Kanton als Strasseneigentümerin zur Planung der Behebung von Unfallschwerpunkten.

Ort
Knoten K 30 / K 17b, Udligenswil
Kunde
Kanton Luzern Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif)
Zeitraum
2015
2015
Tätigkeitsfelder
Strassenbau;Sicherheit;Verkehrssicherheit (ISSI)
Erbrachte Leistungen
Black Spot Management (BSM) gemäss VSS SN 641 724
Geländeaufnahmen zur Detailbeurteilung Sichtweiten
Detaillierte Situations- und Unfallanalyse
Charakteristische Angaben
Knoten: ausserorts