Back to overview

Einführung Risikomanagement im ASTRA

Ziel des Risikomanagements des ASTRA ist es, dass alle Mitarbeitenden des ASTRA die Risiken und Chancen in ihrem Verantwortungsbereich kennen und sie bewusst, zielgerichtet und effizient bewältigen. Das Risikomanagement im ASTRA umfasst die drei Elemente Grundsätze, Organisation und Instrumente. Es wurde von einer Beratergemeinschaft - bestehend aus Ernst Basler+Partner AG, Emch+Berger AG Bern sowie Novo Business Consultants AG - in enger Zusammenarbeit mit dem ASTRA zwischen 2007 und 2009 erarbeitet.

Das Konzept baut auf der 2004 durch den Bundesrat gelegten Grundlage zur Risikopolitik des Bundes sowie auf der Revision des Obligationenrechts auf. Es berücksichtigt, dass das ASTRA seit dem Inkrafttreten der Neugestaltung des Finanzausgleichs Anfang 2008 sein Aufgabenspektrum, seine Tätigkeiten und die Zahl der Mitarbeitenden entscheidend vergrössert hat. Parallel zu dieser Entwicklung hat sich das Spektrum der potenziellen Risiken und Chancen des ASTRA signifikant verändert. Gleichzeitig mit neuen Ansätzen integriert das Konzept bereits vorhandene und bewährte Grundlagen, Hilfsmittel und Instrumente. Es sieht neu einen systematischen und organisationsweit einheitlichen Umgang mit Risiken und ihrer Beurteilung sowie mit den Entscheidungsgrundlagen für zusätzliche Massnahmen vor.

Ort

Ittigen / Bern

Kunde

Bundesamt für Strassen ASTRA

Zeitraum
2007
2009
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten;Strassenbau;Bautreuhand & Projektmanagement
Erbrachte Leistungen

Erarbeitung Leitbild Sicherheit

Ausarbeitung Instrumente Risikomanagement

Einbettung RM in ASTRA-Organisation

Assessment zu Risiken / Chancen

Schulung

Dokumentation

Konzepterarbeitung

Begleitung Einführung