Back to overview

Erneuerung der Siedlungs- und Strassenentwässerung im Teiltrennsystem

Sowie ersetzen der Gas- und Wasserleitungen

Die bestehenden Mischwasserleitungen von der Gemeindegrenze Horw bis zur Bodenhofstrasse haben Sammelfunktion für die Stadtteile Matthof, Schönbühl , Infangring, Wartegg und Bodenhof. Das ganze Gebiet ist im Mischsystem entwässert. Da keine separaten Strassenentwässerungsleitungen vorhanden sind, wird das Oberflächenwasser diesen Mischwasserkanälen zugeleitet. Die Siedlungsentwässerung wurde neu erstellt. Das Strassenoberflächenwasser wurde separat an die neu erstellte Meteorwasserleitung angeschlossen (Teiltrennsystem). Dieses wurde in die strassenquerenden Bäche (Hirtenhofbach, Vorderrainbach, Grenzbach Matthof) eingeleitet. Gleichzeitig mit den Kanalisationsarbeiten wurden die Gasleitung, die Gasdruckreduzierstation sowie die beiden Wasserleitungen ersetzt.

Ort

Luzern

Kunde

Tiefbauamt der Stadt Luzern / EWL Luzern

Bausumme
CHF 4.5 Mio.
Bauherr

Stadt Luzern, EWL Luzern

Zeitraum
2013
2015
Tätigkeitsfelder
Ver- und Entsorgung
Erbrachte Leistungen

Planung

Bauleitung

Charakteristische Angaben

Ersetzen der best. Siedlungsentwässerung und Strassenentwässerung: im Teiltrennsystem

Ersetzen: bestehende Gas- und Wasserleitungen

Ersetzen: Gasdruckreduzierstation