Erweiterung Spital Muri

Der bestehende Behandlungstrakt aus dem Jahr 2002 wurde dem stark vergrösserten medizinischen Angebot des Spitals angepasst.

Es sind zusätzliche Operations- und Gebärsäle und eine neue Sterilisation entstanden. Die zusätzlichen ambulanten Angebote und eine neue Bettenstation wurden in einer Aufstockung des Behandlungstraktes untergebracht. Das Gebäude wurde über alle Geschosse um ca. 50% der bestehenden Fläche erweitert. Gleichzeitig wurde mit der Vergrösserung des Spitals auch eine Neukonzeption und Vergrösserung der Energieversorgung realisiert. Die Arbeiten erfolgten unter laufendem Betrieb. Um im Zentrum des Spitals zusätzliche Fläche für die Kernprozesse zu gewinnen, wurde die Verwaltung in einen viergeschossigen Systembau ausgegliedert.

Ort
Muri
Kunde
Kreisspital für das Freiamt Muri
Bausumme
ca. 40 Mio. CHF
2012
2015
Projektnummer
GP.N.12008
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement