Back to overview

Gesamtleistungswettbewerb Pavillon Innovationspark Zürich

Auf dem Areal des Flugplatzes Dübendorf entsteht, inmitten eines einzigartigen Ensembles von alten und neuen Gebäuden, der Innovationspark Zürich. Mit dem Innovationspark wird ein zentraler Standort gebildet, an dem Forschung und Wissenschaft den direkten Kontakt zu Unternehmen aus der Praxis finden. Das Generationenprojekt Innovationspark Zürich soll sich dereinst über eine Gesamtfläche von 70 ha erstrecken, wobei sich die Entwicklung in mehrere Baufelder unterteilt. Um den Innovationspark innerhalb der Bestandesbauten erkennbar zu machen, sowie als Startpunkt des Innovationsparks, wurde Anfang März 2018 der Innovationspavillon eröffnet. Nebst Büroräumen für die Geschäftsstelle bildet der Innovationspavillon, mit seinen Ausstellungsflächen und dem Café, den Zugangspunkt zum Innovationspark sowie einen zentralen Ort, an dem sich alle Laufwege kreuzen. Die Innovation sollte sich auch in der Ausschreibung des Innovationspavillons wiederspiegeln. Der Ersteller des Pavillons wurde in einem Gesamtleistungswettbewerb nach dem Prinzip «Planen, Bauen, Finanzieren, Betreiben» ausgewählt. Dazu wurden lediglich die Anforderungen an die zu erstellenden Räume und die gewünschte Wirkung des Pavillons festgelegt. Die Anbieter waren damit frei in der Materialisierung, Disposition und Ausgestaltung des Pavillons.

Ort

Dübendorf

Zeitraum
2016
2018
Projektnummer
GP.N:16201
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement;Baumanagement
Erbrachte Leistungen

Erarbeitung Bedürfnisformulierung mit der Auftraggeberin

Abklärung Gebäudeerschliessung

Durchführung einer Marktansprache

Erstellung Submissionsbeschrieb und Festlegung der Auswahlkriterien

Submission des Neubau Pavillon als Gesamtleistungswettbewerb

Nutzervertretung in der Planung, Bau und Inbetriebnahme

Begleitung Mängelbehebung

Weiterführende Informationen

Der Zuschlag für den Innovationspavillon erhielt die Holzbaufirma Blumer-Lehmann AG aus Gossau SG, welche mit ihrer Freiform-Holzkonstruktion überzeugte und einen Pavillon aus Holzmodulen mit einer schützenden Hülle entwickelte.
Nebst der Leitung und Koordination des gesamten Ausschreibungsprozesses durften wir als Bauherrenvertreter die Begleitung der Planung und der Ausführung des Innovationspavillons übernehmen. In dieser Funktion stellen wir die Interessen der Bauherrschaft sowie die Einhaltung der Qualität, Kosten und Termine sicher.