Back to overview

Gutachten Hellbühlstrasse Nord, Malters

Um die Schulwegsicherheit und die Attraktivität des Radverkehrs zu erhöhen, wurde ein Gutachten zur Herabsetzung der allgemeinen Höchstgeschwindigkeit für die Hellbühlstrasse Nord erstellt. Mit dem Gutachten wurde der Strassenraum analysiert und die Sicherheitsdefizite bestimmt. Für die anstehende Strassensanierung wurde gleichzeitig eine Strassenquerschnittstudie zur Umsetzung einer Kernfahrbahn ausgearbeitet. Ziel war es, auf dem knappen Strassenraum die Führung des Fuss- und Radverkehrs sicherer zu gestalten. An den Fussgängerstreifen wurden Schutzinseln und für Velofahrer eine Kernfahrbahn projektiert. Mit der Umsetzung der Kernfahrbahn wird ein Strassenquerschnitt eingeführt, welcher sich im Siedlungsgebiet von Malters bereits bewährt hat.

Ort
Malters
Kunde
Gemeinde Malters
Zeitraum
2020
2020
Projektnummer
4.20100.02
Tätigkeitsfelder
Verkehrsplanung
Erbrachte Leistungen
Analyse Strassenraum
Identifizierung Sicherheitsdefizite
Überprüfung Kernfahrbahn und Empfehlung Querschnitt