GZO Spital Wetzikon

Neu- und Umbau

Der Neu- und Umbau des GZO Spitals Wetzikon umfasst die drei Teilprojekte Gesamterweiterung, Neubau Personalhaus sowie ein für diese Massnahmen erforderliches Provisorium. Im Rahmen der Gesamterweiterung entstanden ein neuer Bettentrakt mit rund 200 Betten sowie neue Klinik- und Betriebsräume. Das bestehende Hochhaus wurde umfassend saniert und umgenutzt.

Emch+Berger hat die GZO AG Spital Wetzikon in der wichtigen Set-up-Phase des Projekts beratend unterstützt. Neben projektorganisatorischen Disziplinen wie dem Design der Aufbauorganisation und der wichtigsten baulichen und betrieblichen (FM) Prozesse standen auch das Führen der laufenden Investitionsprozesse in Bau, Ausbau, Einrichtung und teilweise Medizinaltechnologie im Fokus. Mit dem Start der ersten planerischen und baulichen Massnahmen wurde das Leistungsportfolio um klassische Aufgaben der Bauherrenberatung wie Leistungsbeschaffung/Vertragsverhandlung, Termincontrolling und Kosten- und Budgetcontrolling erweitert.

Ort
Wetzikon
Kunde
GZO AG Spital Wetzikon
Bausumme
ca. 220 Mio. CHF
2011
2012
Projektnummer
GP.N.09030
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement