Back to overview

Hauswartungskonzept Bahnunternehmen – Facility Management

Ein Schweizer Bahnunternehmen beabsichtigte im Bereich der Hauswartung den jährlichen Aufwand bei gleichbleibender Dienstleistungsqualität zu senken. EBIC wurde zur Ermittlung der möglichen Einsparpotenziale in den operativen Hauswartungstätigkeiten beauftragt. Im erarbeiteten Hauswartungskonzept wurde u.a. aufgezeigt; wie der Hauswartungsbereich aufgestellt ist, welche wiederkehrenden Haupttätigkeiten die Hauswartung wahrnimmt, wo die Einsparungspotenziale (ohne Qualitätsverlust) liegen, welche Chancen sich bei einer Umsetzung ergeben und welche Risiken auftreten könnten sowie welche Schritte für die Implementierung der Optimierungsansätze eingehalten werden sollten. Die Ermittlung der Optimierungen basierten auf Bestandesaufnahmen unterschiedlicher Bahnhofskategorien und -grössen.

Ort

Schweiz

Kunde

Schweizer Bahnunternehmen

Zeitraum
2018
2018
Projektnummer
GP.N.18052
Tätigkeitsfelder
Property & Facility Management
Erbrachte Leistungen

Schweizweite Bestandesaufnahmen in unterschiedlichen Bahnhofskategorien

Verifizierung IST vs. SOLL

Visualisierung des Massnahmenkatalogs mit kurz- und langfristigen Etappierungen der Optimierungsansätzen

Durchführung eines Test Settings der vorgeschlagenen Lösungsansätze

Aufzeigen von Einsparpotenzialen vs. Investitionen

Ermittlung von Chancen und Risiken der Lösungsansätze

Erstellen von Bestandes- und Zwischenberichten

Erarbeitung eines auf die Kundin und den Hauswartungsbereich zugeschnittenen Konzepts