Back to overview

Hochwasserschutz und Revitalisierung Grosses Moos

Bibera, Galmizkanal und Grand Canal

Nach grossflächigen und langandauernden Überflutungen im Jahr 2007 zeigte eine Studie, dass im Grossen Moos, Kanton FR praktisch flächendeckend ein Schutzdefizit bezüglich Hochwasserschutz besteht. Daher liess die Wasserbauunternehmung Bibera im Grossen Moos ein Massnahmenkonzept ausarbeiten, mit dem Ziel, die Hochwassergefährdung zu verringern. Für die Best-Variante "Umfahrung Bellechasse" gemäss Variantenstudium wurde ein Vorprojekt mit zugehörigem Umweltverträglichkeitsbericht ausgearbeitet. Das Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt sieht vor, das bestehende Gerinne der Bibera und des Grand Canals auszubauen und im Bereich südlich der Strafanstalt Bellechasse in ein neues Gerinne umzulegen. Das Projekt umfasst die Bibera und Biberkanal sowie Grand Canal, Galmiz- und Erlikanal mit Broyekanal und beinhaltet den Gerinneausbau, z.T. neue Gerinneführung, neue Dämme und Brücken, Anpassungen an Leitungen sowie ökologische Aufwertungsmassnahmen. 

Ort
Grosses Moos
Kunde
WBU untere Bibera
Bausumme
CHF 37.4 Mio.
Zeitraum
2018
2023
Ansprechpartner
Projektnummer
UE180045
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten;Ver- und Entsorgung;Zustandsanalysen;Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung;Naturgefahren;Umweltverträglichkeit;Bau- und Ingenieurvermessung
Erbrachte Leistungen
Vorprojekt
Bauprojekt
Bewilligungsverfahren, Auflageprojekt
Charakteristische Angaben
8'380 m Länge Gewässer
7'330 m Länge mit überbreitem Gewässerraum
170'000 m2 beanspruchte Fläche