Hochwasserschutz Zulg

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Zulg im Eriz fortlaufend verbaut. Aufgrund der hohen Dynamik der Zulg wurden immer wieder Massnahmen zum Schutz von Bebauungen und Landwirtschaftsflächen erstellt.
Aufgrund diverser Schäden an Ufern, Längs- und Querwerken wurden 2002 weitere Verbauungen vorgesehen, die aber nicht ausgeführt wurden.
Im Jahr 2003 wurde ein Hochwasserschutzkonzept ausgearbeitet. Ziel des vorliegenden Projektes VIII ist es, die darin vorgeschlagenen Massnahmen umzusetzen.
Anhand weiterführender geomorphologischer, geschiebetechnischer und hydraulischer Untersuchungen sowie statischer und wirtschaftlicher Betrachtungen wurden die im Hochwasserschutzkonzept vorgeschlagenen Massnahmen optimiert.
Die 1. von 4 Etappen wurde im Herbst 2006 realisiert, die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2010.

ARGE Emch+Berger AG, NL Spiez und Bührer+Dällenbach AG, Thun

Ort
Eriz-Horrenbach-Buchen
Kunde
Schwellenkorporation Eriz-Horrenbach-Buchen
2005
2010
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Naturgefahren