Back to overview

N06 Unterquerungsbauwerk T1a C5 Anschluss Wankdorf

Das Projekt beinhaltet die baulichen Massnahmen für die neue Ausfahrtsrampe der N6 Richtung Schermenweg. Die einspurige Ausfahrt unterquert die Papiermühlestrasse zwischen den Widerlager der Brücken T1 und B96 und wird bauablaufbedingt mittels Deckelbauweise erstellt.

Die neue Ausfahrtsrampe bedingt neben einem einspurigen 50m langen Unterquerungsbauwerk eine 112 m lange Stützkonstruktion (Stützmauer T1a Nord) parallel zur heute bestehenden Ausfahrt Bern-Wankdorf sowie eine 132 m lange tieffundierte Stützmauer (Stützmauer T1a Süd), die zwischen der Rampenbrücke W4 und den SBB-Gleisen verläuft und an die Flügelmauer der im 2011 ersetzten Brücke T2 anschliesst.

INGE T1a, Federführung+Planung Emch+Berger AG Bern

Ort

Wankdorf Bern

Kunde

Bundesamt für Strassen ASTRA Filiale Thun / Tiefbauamt der Stadt Bern

Bausumme
CHF 11 Mio.
Honorar
CHF 0.8 Mio.
Zeitraum
2008
2011
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten
Erbrachte Leistungen

Variantenstudie

Machbarkeitsprüfung

Vorprojekt

ASTRA Ausführungsprojekt / Detailprojekt

Submission

Ausführungsplanung

Charakteristische Angaben

Gesamtlänge Ausfahrtsrampe: 294m

Unterquerung Kantonsstrasse in Deckelbauweise: 50m

Winkelstützmauer auf Bohrpfählen: 132m

Aufgelöste Bohrpfahlwand (auskragend oder rückverankert) : 112m

Fangedammkonstruktion : 30m