Back to overview

Neubau Geschäftsstelle des Schweizerischen Nationalfonds WankdorfCity, Bern

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) hat aktuell den Hauptsitz in der Nähe des Hauptbahnhofs Bern. Zurzeit sind die rund 300 Arbeitsplätze auf 5 Gebäude verteilt, was den Austausch unter den verschiedenen Abteilungen erschwert. Zudem stehen bei den Bestandsbauten in naher Zukunft Sanierungszyklen mit erheblichem Investitionsaufwand bevor. Erschwerend kommt dazu, dass die aktuelle Nutzung nicht mehr zonenkonform ist, und die Liegenschaften auf Basis der Bestandsgarantie saniert werden müssten. Diese Umstände haben den SNF dazu bewogen, einen Neubau an einem neuen Standort in Erwägung zu ziehen. Zu diesem Zweck hat der SNF einen Studienauftrag nach SIA 143 lanciert und im 4. Quartal 2020 das Siegerprojekt der Penzel Valier AG auserkoren.

Emch+Berger wurde mit der Bauherrenvertretung für die SIA Phasen 2-5 mandatiert. In dieser Rolle unterstützen wir den SNF bei internen Prozessen, der Projektdefinitionen, übernehmen die Vertretung gegenüber Behörden, Planer und Dritte und begleiten das Projekt bis zur Inbetriebsetzung inklusive Überwachung Umzugsmanagement.

Ort
Bern
Kunde
Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung SNF
Bauherr
Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung SNF
Architekt
Penzel Valier AG
Zeitraum
2020
2026
Projektnummer
GP.N.20067
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement;BIM
Erbrachte Leistungen
Bauherrenvertretung
Bauherrenberatung
Bauherrenunterstützung
Projektmanagement und Kostencontrolling
Charakteristische Angaben
oberirdische Geschossfläche: ca. 10'000 m2
Arbeitsplätze: ca. 400
Bearbeitete SIA Phasen: 2-5
Weiterführende Informationen

Planung und Erstellung eines innovativen, zukunftsorientierten und nachhaltigen Gebäudes