Back to overview

Revitalisierung Waldmattlisgrabe

Der Waldmattlisgrabe in Faulensee war im Bereich Allmend auf einer Länge von 20 m eingedolt. Unterhalb der Eindolung war der ökomorphologische Zustand aufgrund des Uferverbaus stark beeinträchtigt.
Im Rahmen einer Unterhaltsanzeige wurde die Eindolung aufgehoben und der Waldmattlisgrabe auf einer Länge von 50 m revitalisiert. Bei der Gestaltung des neuen Gerinnes wurden wo möglich ingenieurbiologische Massnahmen wie Faschinen und Wurzelstöcke verwendet. Zur Sicherung der steilen Sohle des Bachs (Gefälle 8 -16 %) wurden in regelmässigen Abständen Blöcke eingebaut. Entlang des neuen Gerinnes wurde eine Hecke gepflanzt, welche der Grundeigentümer für Biodiversitätsbeiträge gemäss der Direktzahlungsverordnung anmelden kann.
Das Projekt konnte dank der engen Zusammenarbeit von Gemeinde, Grundeigentümer, Oberingenieurkreis I, Fischereiinspektorat, Baumeister und Planer erfolgreich abgeschlossen werden.

Ort

Faulensee

Kunde

Gemeinde Spiez

Bausumme
63'000 Fr.
Honorar
25'000 Fr.
Zeitraum
2018
2019
Ansprechpartner
Projektnummer
UE180029
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt

Unterhaltsanzeige

Submission

Bauleitung

Schlussdokumentation

Charakteristische Angaben

neu gebaute Gerinnelänge: 50 m

Uferfaschinen: 20 m

Wurzelstöcke: 8 Stk.

Blöcke: 95 t