Road Safety Audit (RSA), Umfahrung Sins inkl. FLAMA

Sins ist ein Verkehrsknotenpunkt, in dem die K124 aus dem Bünztal, die K260 aus dem Reusstal, die K125 aus Luzern und die K126 aus Zug zusammentreffen. Im Innerortsbereich werden täglich über 18‘000 Fahrzeuge gezählt. Die Wachstumsrate des Strassenverkehrs beträgt jährlich ca. 5%. Der Verkehrsfluss ist in den Hauptverkehrszeiten stark beeinträchtigt.

Zur Entlastung des Dorfzentrums ist die Erstellung einer Umfahrung geplant. Die Südwestumfahrung Sins umfasst folgende Elemente:

• Anschlussknoten Nord und Süd

• Bachtalbrücke, l = ca. 70 m

• Tagbautunnel, l = ca. 900 m

• Rad- und Fussgängerüberführung Schürmatt

• Anpassung Aarauerstrasse (FLAMA)

Ort
Sins
Kunde
Kanton Aargau, Departement Bau, Verkehr und Umwelt
2013
2014
Tätigkeitsfelder
Raum- und Siedlungsplanung