Back to overview

Saaneviadukt Gümmenen

Von 2004 - 2009 führte die Emch+Berger AG Bern im Auftrag der BLS Netz AG diverse Machbarkeits- und Variantenstudien für einen Doppelspurausbau des Saaneviadukts Gümmenen durch. Diese beinhalteten unter anderem eine umfassende Zustandserfassung sowie eine messtechnische Verformungsüberwachung am denkmalgeschützten Natursteinviadukt.

Die Messkampagne hatte das Ziel, die Verformungen des 100-jährigen Natursteinviadukts unter Bahnverkehr messtechnisch zu erfassen und damit das Tragverhalten zu bestimmen. Unter Anwendung von 16 glasfaseroptischen Sensoren wurde eine Versuchsserie durchgeführt, bei der Verformungen unter Zugsdurchfahrten aufgenommen wurden. Die Ergebnisse dienten als Grundlage für die Modellierung des Tragverhaltens der Gewölbebögen sowie der Ermittlung vorhandener Tragreserven.

Ort

Gümmenen

Kunde

BLS Netz AG

Zeitraum
2004
2009
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten
Erbrachte Leistungen

Zustandserfassung

Variantenvergleich

Messkampagne am Objekt (Verformungsmessungen)

Baukostenermittlung

Bauphasenplanung

Charakteristische Angaben

100-jähriger Natursteinviadukt

Objekt unter Denkmalschutz

Variantevergleich: Ersatz vs. Erweiterung

Ersatz / Bau unter Bahnverkehr

Komplexe Bauabläufe