Back to overview

Saaneviadukt L71, Sanierung Fahrbahnübergänge, Verstärkung

Die aus dem Jahr 1976 stammenden Fahrbahnübergänge weisen starke Korrosions- und Dichtigkeitsschäden auf. Auf Grund des schädigenden Einflusses auf den Brückenüberbau sowie zunehmender Lärmbelastung infolge der Belagsschäden im Bereich der Fahrbahnübergänge, hat das Bundesamt für Strassen entschieden, diese zu ersetzen.

Die heutigen Verformungen der Kragarme sind grösser als zulässig und führen zu einer vorzeitigen Abnützung der Fahrbahnübergänge und des Belags. Zur Versteifung des Tragsystems im Bereich der Fahrbahnübergänge werden Stahlbetonkonsolen unter die Kragarme betoniert. Die Verformungen können so deutlich reduziert und die Lebensdauer der neuen Fahrbahnübergänge und des Belags entsprechend erhöht werden.

Ort

A01 Bern-Kerzers

Kunde

Bundesamt für Strassen ASTRA, Thun

Zeitraum
2010
2011
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten
Erbrachte Leistungen

Massnahmenprojekt

Submission

Ausführung inkl. Bauleitung und Abschlussakten

Charakteristische Angaben

Ersatz bestehender Fahrbahnübergänge

Verstärkung des bestehenden Überbaus im Bereich der Fahrbahnübergänge

Bau unter Strassenverkehr

Baukosten CHF 1.2 Mio.