Back to overview

Sanierung des Ambassador House in Opfikon

Das Ambassador House wurde zwischen 1985 und 1989 am Rande des Oberhauserriets erstellt. Mit zehn Obergeschossen, einer Gebäudelänge von 150 m und einem oberirdischen Gebäudevolumen von rund 200'000 m3 steht das Ambassador House seither als Landmarke an der Thurgauerstrasse. Dieser postmoderne Zeitzeuge sollte einer vollständigen Instandsetzung und Umgestaltung unterzogen werden. Die Objekthaftigtkeit des Gebäudes bleibt erhalten, richtet sich aber auf die neue städtebauliche Situation aus. Die einzelnen horizontalen Gebäudeteile werden genutzt, um mit der markanten Auskragung eine Kopfsituation zu bilden, die auf den neuen Verkehrsknotenpunkt ausgerichtet ist. Zwei grosse gedeckte Innenhöfe prägen das Gebäudeinnere und ergänzen das öffentliche Erdgeschoss auf attraktive Art und Weise um einen begehbaren Aussenraum, ebenso wie die neu entstehenden Terrassen. Farbigkeit und Materialität verweisen auf den Bestand. Fünf Untergeschosse mit 1'200 Parkplätzen zeugen von der ehemals grossen Bedeutung des motorisierten Individualverkehrs - ein Ersatzneubau gleicher Grösse und Nutzung erhielte heute noch etwa 350 Parkplätze. Das aktuelle Szenario sieht einen Abbruch der unwirtschaftlichen Turmgeschosse vor und kompensiert die dabei frei gewordene Baumasse in den Geschossen EG bis 6. OG.

Ort

Opfikon

Kunde

Halter AG Gesamtleistungen

Bausumme
110 Mio. CHF
Bauherr

Balintra AG, IMMOSIP AG, Interswiss Immobilien AG

Architekt
Stuecheli Architekten
Zeitraum
2014
2017
Projektnummer
GP.N.15017
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement
Charakteristische Angaben

Gebäudevolumen: 200'000 m3