Back to overview

Sanierung Hotel Glacier, Grindelwald

Im Jahr 2017 erwarb Familie Pyott das Hotel & Restaurant Glacier, um es umfassend zu sanieren und durch Erweiterungsbauten den heutigen Bedürfnissen und Erwartungen der Gäste anzupassen.
Dabei prägte der sich zurückziehende Gletscher das ganze Umbau- und Renovierungskonzept. Es ist eine Hommage an die Geschichte des Unterergletschers und an die Eisarbeiter einer früheren Epoche. Viele Massnahmen dienten dem Anspruch, nachhaltig zu sein und gleichzeitig den Gästen höchsten Komfort zu bieten.
Die baulichen Veränderungen umfassten die Verlegung des Eingangs von der Rückseite zur westlichen Fassade mit einem neuen, erweiterten Eingangsbereich in Form einer Lounge und einem Aufzug. Das Restaurant wurde eine Etage tiefer gelegt sowie ein Spa und ein Weinkeller eingebaut. Mit 9 zusätzlichen Zimmern umfasst das Hotelangebot nun mehr 28 moderne, geschmackvoll eingerichtete Zweibett-Zimmer, mit dem das 4-Sterne-Haus den Namen Boutique-Hotel mehr als verdient.

Ort

Grindelwald

Kunde

Familie Pyott

Bauherr

Justine und Jan Pyott

Architekt
Raumforum Thun (Rolf Balmer), BOFOR-Design Einigen (Francesca Alder), Aufbau (Thomas Stoller, Bauleitung)
Zeitraum
2017
2018
Projektnummer
GP.N.17078
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement
Erbrachte Leistungen

Bautreuhand

Bauherrenvertretung

Koordination Planer und Fachplaner

PQM und Controlling

Bauherrenberatung

Kostencontrolling

Weiterführende Informationen

Boutique Hotel 4-Sterne plus