Back to overview

Sanierung Knoten Edlibach, Menzingen

Der Knoten «Edlibach» liegt innerorts, auf dem Gemeindegebiet von Menzingen (Haupt- /Cholrain- /Neuheimerstrasse). Die IST-Anlage ist als 4-armiger, konventioneller Knoten ohne Vorsortierstreifen ausgebildet. Der bestehende Knoten stellt einen Unfallschwerpunkt dar.

Auf der Basis einer umfassenden Analyse der IST-Situation wurden für den Knoten Edlibach Sanierungsvarianten erarbeitet. Dies im Rahmen einer mehrstufigen Machbarkeitsstudie. Besondere Herausforderungen stellen die Topografie und die bestehende Bebauung mit ihren Erschliessungen dar. Als Bestvariante resultiert eine elliptische Kreisellösung, für welche im Anschluss ein Vorprojekt erarbeitet wurde.

Parallel zum Sanierungsprojekt wurden Sofortmassnahmen zur Optimierung der Verkehrssicherheit am bestehenden Knoten entwickelt und realisiert. Dies, da eine umfassende Sanierung des Knotens erst mittelfristig möglich sein wird. Die Führung des Rad- und Fussverkehrs wurde in einem erweiterten Perimeter zu dem ergänzenden analysiert.

Ort
Menzingen
Kunde
Kanton Zug, Baudirektion
Bausumme
3.5 Mio. (Baukosten)
Zeitraum
2011
2015
Tätigkeitsfelder
Strassenbau;Verkehrsplanung
Erbrachte Leistungen
Machbarkeitsstudie (inkl. Leistungsberechnungen)
Vorprojekt
Projekt und Realisierung Sofortmassnahmen
Ergänzungsstudie Rad- und Fussverkehrsführung
Grundlagenvermessung
Charakteristische Angaben
Bestehender Knoten: Unfallschwerpunkt
Machbarkeitsstudie: umfassend, mehrstufig
Sofortmassnahmen: zur Optimierung der Verkehrssicherheit
Vorprojekt: Kreisel