Back to overview

Sanierung Tunnel Grenchenberg

Der Grenchenbergtunnel ist ein 8.6 km langer einspuriger Eisenbahntunnel der BLS auf der Jurabahnstrecke von Delémont nach Biel. Er unterquert Graitery und Grenchenberg in der Jurasüdfusskette und stellt eine Verbindung zwischen dem Grand Val bei Moutier und dem Mittelland bei Grenchen her.

Nach fast 90 Jahren Betriebszeit war eine umfassende Sanierung notwendig. Emch+Berger AG war im Rahmen eines Totalunternehmer-Mandates für die Sanierungsplanung zuständig. Ein Projektierungsschwerpunkt war die Entwicklung und Abstimmung der Bauabläufe in Abhängigkeit aller Einflüsse (vor allem Baulogistik, BLS-Betrieb, geologische Randbedingungen). Folgende Sanierungsarbeiten wurden in Nachtintervallen umgesetzt:
- Untergrundsanierung
- Ersatz und Neubau Oberbau mittels Hilfsbrückeneinsatz
- neue Tunnelentwässerung, Quellwasserfassungen, Kabelkanalisation, Selbstrettung

Kunde

SBB / BLS

Bausumme
CHF 40 Mio.
Zeitraum
2003
2008
Tätigkeitsfelder
Untertagbau / Geotechnik;Bahninfrastruktur
Erbrachte Leistungen

Beratung und Projektierung Auflageprojekt und Plangenehmigungsverfahren

Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit

Ausführungsplanung des Tief- und Trasseebaus inkl. Entwässerung

Bauen unter Bahnbetrieb (Nachtintervalle)

Lokale Gewölbesanierung

Koordination Bahntechnik

Charakteristische Angaben

Länge: 8.6 km