Umbau Bahnhof Brenzikofen

Bahnhof Brenzikofen auf der Strecke Hasle-Rüegsau - Konolfingen wird stündlich vom Regio bedient und hat für den Güterverkehr und die Abstellung von Bau- und Unterhaltszügen eine hohe Bedeutung.

Die Gleisanlage entspricht nicht mehr dem Streckenkonzept der BLS und das Stellwerk ist veraltet. Weiter erfüllt die Perronanlage nicht die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG). Der Bahnhof Brenzikofen soll somit behindertenfreundlich umgebaut werden. Dabei wird ein neues Aussenperron mit 110 Meter Länge, 2 Meter Breite und mit einer Perronkante P55 erstellt. Um Platz für den neuen Perron zu schaffen, wird das Bahnhofgebäude komplett zurückgebaut. Im selben Rahmen werden die Gleisanlage (Unter-/Oberbau, Entwässerung), Fahrleitungs- und Signalanlage sowie die Werkleitungsanlagen umgebaut. Dies hat den Bau von zwei Stützmauern zur Folge.

Durch eine Flächenabdichtung und das Sanieren vereinzelter Abplatzungen an der bestehenden Personenunterführung wird deren Dichtigkeit weiterhin gewährleistet.

Die Emch+Berger AG Bern, als Gesamtleiter und Planer Tiefbau, ist vom Vorprojekt bis und mit Inbetriebnahme des Bahnhofes Brenzikofen bei der Projektierung und Planung mit dabei.

Ort
Brenzikofen, Kanton Bern
Kunde
BLS Netz AG
Bauherr
BLS Netz AG
2017
2022
Projektnummer
INF170016
Tätigkeitsfelder
Bahninfrastruktur