Back to overview

Umfahrung Beromünster

Der "Flecken" (Dorfkern) in Beromünster ist im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) eingetragen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens, vor allem des Schwerverkehrs, leidet die Bausubstanz des Dorfkerns zusehends. Der Kanton Luzern hat sich daher entschieden, eine Entlastungsstrasse zu erstellen. Diese soll den Durchgangsverkehr sowie - soweit möglich - auch den Ziel- und Quellverkehr übernehmen und das Zentrum von Beromünster weitestgehend vom Verkehr entlasten.

Das Projekt umfasst den Neubau einer Strassenverbindung von rund 1.5 Km sowie die Umgestaltung und Anpassung von rund 500 m Strassenraum. Neben 5 Hauptverkehrsknoten sind diverse Zufahrten, Liegenschaftserschliessungen etc. neu zu organisieren und zu erstellen. Die Topografie sowie die Eingliederung in den Bestand stellen eine besondere Herausforderung dar. Die Projektkosten belaufen sich auf rund CHF 70 Mio.

Ort
Beromünster
Kunde
Kanton Luzern Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif)
Zeitraum
2015
2022
Projektnummer
4.1556
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten;Strassenbau;Ver- und Entsorgung
Erbrachte Leistungen
Variantenstudium
Verkehrsplanung / Gutachten
Wettbewerbsbegleitung
Vorprojekt
Bau- und Auflageprojekt
Hydraulik / Simulation
Gesamtkoordination
Absteckung und Profilierung
Charakteristische Angaben
Strassenbau, Länge: 2 km
Bau: 2 Kreisel und 3 konventionelle Knoten
Neubau Brücke, Spannweite: ca. 100 m
Neubau Strassenentwässerung inkl. SABA