Back to overview

UPlaNS A9 Vennes-Chexbres, TP4

Der Auftrag umfasst die Sanierung eines Abschnitts der hochbelasteten A9 Autoroute du Léman zwischen Lausanne und Vevey. Das Teilprojekt 4 des Abschnitts Vennes–Chexbres beinhaltet zahlreiche Brücken, eine Vielzahl an Stützbauwerken und die zwei Tunnel Chauderon und Criblette. Der Auftrag umfasst die bauliche Instandsetzung, die Lärmsanierung sowie die baulichen Massnahmen zur Ertüchtigung des Abschnitts bezüglich Umwelt- und Sicherheitsaspekten.

Die beiden zweiröhrigen Tunnel Chauderon und Criblette wurden um 1970 ohne aussenliegende Abdichtung gebaut. Die Undichtigkeiten, die sich seither gebildet haben, werden im Unterhaltsprojekt behoben. Zudem wird die Entwässerung der beiden Tunnel auf das Trennsystem umgebaut und die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung der Tunnel wird vollständig erneuert. In diesem Zusammenhang werden in Portalnähe zwei neue Betriebszentralen und zwei Stapelbecken gebaut.

Ort

A9 Autoroute du Léman

Kunde

ASTRA, Filiale Estavayer-le-Lac

Zeitraum
2013
2023
Tätigkeitsfelder
Untertagbau / Geotechnik
Erbrachte Leistungen

Massnahmenkonzept

Massnahmenprojekt

Ausschreibung

Ausführung (Bauleitung)

Charakteristische Angaben

Gesamtlänge des Teilabschnitts TP4: 3.4 km

Verkehrsbelastung: ca. 75'000 Fz./Tag

Länge Tunnel de Chauderon : ca. 200 m

Länge Tunnel de la Criblette : ca. 300 m