Back to overview

Verfahrensbegleitung Areal Fabrikstrasse, Interlaken

Die Industriellen Betriebe Interlaken (IBI) AG sind Eigentümerin eines Industrieareals in Interlaken, welches sie seit 1892 als Hauptsitz nutzen. Aufgrund des sich über die Jahre verringerten Flächenbedarfs, streben die IBI eine effizientere Nutzung und damit verbunden die Entwicklung des Areals an. 
In diesem Zusammenhang wurde Emch+Berger als unabhängige Immobilienberaterin beauftragt, gemeinsam mit der Grundeigentümerin eine zukunftsweisende Lösung zur Neugestaltung des Areals zu finden. In mehreren gemeinsamen Workshops zeichnete sich die Durchführung eines Investorenwettbewerbs als nachhaltigster Weg heraus, um innovative Gestaltungsideen zu finden. Mit der Abgabe des Areals im Baurecht stellen die IBI eine langfristige und partnerschaftliche Nutzung des Areals sicher. Dabei soll die zukünftige Baurechtsnehmerin eine fortwährende Partnerschaft mit den IBI eingehen. Mit der Neugestaltung des Areals werden der bestehende Raum- und Flächenbedarf der IBI und die Anforderungen der zukünftigen Mitnutzenden gleichermassen berücksichtigt. 
Emch+Berger begleitet für die IBI das gesamte Verfahren: Von der Ideenfindung über die Durchführung des Verfahrens mit der Vorprüfung der eingegangenen Angebote bis hin zum Abschluss der Entwicklungsvereinbarung.

Ort
Interlaken
Kunde
Industrielle Betriebe Interlaken (IBI) AG
Zeitraum
2019
2021
Projektnummer
GP.N.19042
Tätigkeitsfelder
Immobilienberatung
Erbrachte Leistungen
Verfahrensleitung
Erarbeiten einer Potentialanalyse
Erstellen des Investorendossiers und Erarbeitung der Grundlagen
Beratung und Begleitung der Auftraggeberin in allen Belangen
Durchführung und Organisation des Verfahrens
Erstellen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Charakteristische Angaben
Grundstückfläche: 15'400 m²
Baurecht
Gewerbe- und Industriezone
Investorenwettbewerb