Back to overview

Verkehrsgutachten ALDI, Wolhusen

In Wolhusen ist eine neue Filiale, mit Erschliessung ab der angrenzenden Kantonsstrasse, geplant. Im Rahmen des Gutachtens war zu klären, ob Rückstau auf der Kantonsstrasse zu erwarten ist und für die Knotenausgestaltung ein Vorsortierstreifen erforderlich ist. Für die verkehrlich massgebende Stunde des Tages wurde ein Fahrtengerüst erstellt. Grundlage hierfür boten unter anderem eine kantonale Verkehrszählstelle, die projektierten Parkfelder und Erfahrungswerte einer Vergleichsfiliale. In einer Software zur Prüfung der Verkehrsqualität wurde der T-Knoten mit dem abgeschätzten Verkehrsaufkommen belastet. Die Untersuchung ergab eine gute Leistungsfähigkeit des Knotens. Zur Verifizierung der Ergebnisse der Sensitivitätsprüfung wurden die Berechnungen mit einem höheren Kundenaufkommen und veränderter Aufteilung am Knoten wiederholt. Auf der Kantonsstrasse konnte für den prognostizierten Zustand keine wesentliche Behinderung des Verkehrsflusses durch Rückstau der projektierten Einfahrt festgestellt werden. Ein Vorsortierstreifen ist aus Sicht der Gesamtverkehrsqualität nicht erforderlich.

Ort
Wolhusen
Kunde
ALDI SUISSE AG
Zeitraum
2021
2021
Projektnummer
4.21018.01
Tätigkeitsfelder
Verkehrsmodelle & Simulationen
Erbrachte Leistungen
Analyse der Situation
Aufstellung Fahrtengerüst
Beurteilung Leistungsfähigkeit und Sensitivitätsprüfung
Charakteristische Angaben
Erschliessung ab Kantonsstrasse
Kantonsstrasse: DTV 11'500
Verkaufsfläche: über 1'000 m2