Back to overview

Verkehrsgutachten am Kreisel, Emmen

Im Rahmen der Erarbeitung des Bebauungsplans Kreisel Kanzlei galt es, die verkehrlichen Auswirkungen durch das geplante Hochhaus auf den Kreisverkehr aufzuzeigen. Der Kreisel ist in den Spitzenstunden stark durch den MIV belastet. In einem Verkehrsgutachten wurde auf Grundlage der geplanten Nutzungen das Fahrtenaufkommen für den Neubau prognostiziert.

Mit einer Verkehrszählung des Ist-Zustands, der prognostizierten kantonalen Verkehrsentwicklung und dem zusätzlichen Fahrtenaufkommen durch das Hochhaus wurden die Auswirkungen auf das angrenzende Verkehrsnetz aufgezeigt. Zudem wurde die Führung des Fuss- und Veloverkehrs ins weiterführende Strassennetz neu organisiert. Dabei galt es, die potenziellen Konflikte zwischen dem Langsamverkehr und der Anlieferung der Detailhändler zu lösen.

Ort
Luzern
Kunde
Romano & Christen Architekten
Zeitraum
2020
2020
Projektnummer
4.1907.03
Tätigkeitsfelder
Verkehrsplanung
Erbrachte Leistungen
Verkehrstechnische Analyse Ist-Zustand
Prognose künftiges Verkehrsaufkomme
Leistungsfähigkeitsberchung Ist- und Soll-Zustand
Charakteristische Angaben
Kantonsstrasse DTV 15'000 Fz.