Back to overview

Vernetzung Winkelbach, Schwarzenburg

Revitalisierungsprojekt Seitenbach Sense

Der Winkelbach fliesst von Albligen herkommend entlang der Kantonsstrasse Richtung Sense und mündet in diese in der Ruchmühle. Aufgrund der Böschungsverbauung der Sense in diesem Bereich war der Winkelbach für Fische nicht zugänglich. Durch die Umlegung des Winkelbachs unter der Kantonsstrasse durch und einem neuen Mündungsbereich in der Aussenkurve der Sense, konnte der Winkelbach fischgängig gestaltet werden. Dies bietet vor allem im Sommer die Möglichkeit für Bachforellen sich vom warmen Sensewasser in das überlebenswichtige kühle Wasser des Winkelbachs zurückzuziehen. Gleichzeitig wurden mit Totholzeinbauten in der Gerinnesohle und der Böschung, standortgerechter Bepflanzung und Asthaufen Lebensräume im und entlang des Winkelbachs im Projektperimeter geschaffen. Das alte Gerinne des Winkelbachs dient weiterhin als Überlastgerinne bei Hochwasser. Zur Unterquerung der Kantonsstrasse vor der Ruchmühlebrücke, wurde ein Wellstahldurchlass eingebaut. Dieser Durchlass ist auf beiden Bachseiten mit Kleintierbermen ausgestattet. Dies ermöglicht Kleintieren und Amphibien dem Gewässer entlang zu wandern. Dadurch ist die Längsvernetzung des Winkelbachs von und zur Sense gewährleistet.

Ort
Ruchmühle
Kunde
Gemeinde Schwarzenburg, BKW Energie AG
Zeitraum
2018
2020
Ansprechpartner
Projektnummer
UE180032
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung
Erbrachte Leistungen
Ausschreibung und Baumeistersubmission
Ausführungsprojektierung
Bauleitung
Charakteristische Angaben
Aushub: 1'200 m3
Blocksteine: 760 t
Wurzelstöcke: 25 Stk.
Wellstahldurchlass: 1