Back to overview

Volksschule Kirchenfeld

Die Volksschule Kirchenfeld mit freistehender Turnhalle wurde 1891 erbaut. Mit ihrer Lage am Rande des Kirchenfelds, direkt oberhalb der Aare in Nachbarschaft von Monbijoubrücke und Bundesarchiv, ist sie weithin gut sichtbar und im Berner Stadtbild von grosser Präsenz. Aktuell werden 12 Schulklassen der Unterstufe und eine Kindergartenklasse im Schulhaus unterrichtet.

Sanierungsbedürftig sind das Innere des Schulgebäudes, vor allem die Haustechnikanlagen und der Innenausbau, sowie die gesamten Aussenanlagen. Im Hinblick auf die Entwicklung der Schülerzahlen und dem neuen Richtraumprogramm der Stadt Bern waren der Ausbau und die Erweiterung der Schulräume und der Tagesschule sowie der Neubau einer zweiten Turnhalle unerlässlich. Zudem genügte die gesamte Anlage den heutigen Anforderungen in Bezug auf Brandschutz, Absturzsicherung, Hygiene und Hindernisfreiheit nicht.

Die Schulanlage wurde umfassend saniert und mit einem Neubau erweitert.

Ort

Bern

Bausumme
ca. 35 Mio. CHF
Zeitraum
2013
2015
Projektnummer
GP.N.11079
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement;Qualitätssicherung für Immobilien
Erbrachte Leistungen

Gesamtprojektleitung

Steuerung und Koordination Bauherr

Projektänderungs-und Nachtragswesen

Kostencontrolling

Planprüfungen

Qualitätsprüfung

Reporting Risiken, Qualität, Kosten, Termine

Charakteristische Angaben

GF bestehend: ca. 5‘000 m2

GF neu: ca. 3‘700m2