WAKO Los 6 Freiburg - Flamatt

Umweltverträglichkeitsbericht

Das Projekt WAKO, Los 6, beinhaltet Anpassungen am Trassee Freiburg - Düdingen - Schmitten - Wünnewil – Flamatt auf ca. 7 km, damit die neuen Züge mit WAKO-Technologie schneller fahren können, sowie die Erneuerung der Gleisanlagen und Entwässerung, die Sanierung der Kunstbauten und Fahrleitungen und den Umbau des Bahnhofs Schmitten zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG). Zudem müssen Massnahmen ergriffen werden zur Stabilisierung der absackenden Böschung bzw. des Bahndamms aufgrund von Erosion und Biberaktivität beim Durchlass des Richterwilbachs.

Das Los 6 umfasst 3 unabhängige Unterprojekte ("Ingenieurbau", "Gleisanlagen / Kunstbauten" und "Bahnhof Schmitten"). Da der Kostenvoranschlag für die geplanten Anpassungen an der Bahnanlage 40 Mio. CHF übersteigt, ist das Projekt WAKO UVP-pflichtig. Im Rahmen des Umweltmandates wird daher für die 3 Unterprojekte je ein Umweltbericht zum Vorprojekt sowie ein Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) zum Bauprojekt erstellt. Projektbestandteil ist zudem auch die Variantenstudie und Projektausarbeitung zur Böschungsstabilisierung beim Richterwilbach.

Ort
Kanton Freiburg, Gemeinden Freiburg, Granges-Paccot, Düdingen, Schmitten, Bösingen, Wünnewil-Flamatt
Kunde
SBB / CFF
Bausumme
66 Mio. CHF
2019
2021
Ansprechpartner
Caspar
Labhart
+41 58 451 65 61
Emch+Berger AG Bern
Projektnummer
UE190014
Tätigkeitsfelder
Energie & Umwelt;Wasserbau & Flussbau;Umweltverträglichkeit