Back to overview

Lebensraum Dünnern Oensingen bis Olten

Hochwasserschutz und Aufwertung

Im heutigen Zustand fliesst die Dünnern in einem monotonen, trapezförmigen Gerinne von Oensingen nach Olten und weist auf weiten Strecken grosse Defizitie hinsichtlich Ökologie und Hochwasserschutz auf.
Basierend auf diversen untersuchten Varianten im Rahmen mehrerer Vorstudien wurde die Emch+Berger AG beauftragt deren zwei auf Stufe Vorprojekt auszuarbeiten. Bei der ersten Variante soll das Gerinne so ausgebaut werden, dass der Dimensionierungsabfluss schadlos abgeführt werden kann. Die zweite Variante beinhaltet ein Rückhaltebecken auf dem Gemeindegebiet von Oensingen südlich der Autobahn A1.
Im Fokus steht einerseits die Gewährleistung des Hochwasserschutzes und andererseits die Erfüllung der geforderten ökologischen Aufwertung nach Art. 4 WBG. Bei beiden Varianten gilt es weitere zentrale Aspekte wie Anforderungen der Landwirtschaft, des Landschaftsbildes und der Naherholung sowie Auswirkungen auf Bodenverhältnisse, mikroklimatische Verhältnisse oder tangierte Werkleitungen als integralen Projektbestandteil zu berücksichtigen.
Eine weitere Herausforderung stellt die Koordination mit zahlreichen geplanten Drittprojekten dar, wobei insbesondere diverse Schnittstellen mit dem 6-Streifen Ausbau der A1 zwischen Luterbach-Härkingen geklärt werden müssen.

Lieu
Dünnern von Oensingen bis Olten
Client
Amt für Umwelt des Kantons Solothurn
Période
2020
2021
Contact
Téléchargements
Numéro de projet
UE200022
Domaines d'activité
Energie & Umwelt;Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung;Naturgefahren
Nos prestations
Zwei Vorprojekte
Gesamtprojektleitung
Fachbereich Flussbau
Fachbereich Ökologie
Fachbereich Brückenbau
Fachbereich Leitungsbau
Fachbereich Boden
Fachbereich Erholung/Landschaft/Ortsbild
Caractéristiques
19 km Gerinnelänge
55 beurteilte Brücken
11 betroffene Gemeinden